eco2friendly Magazin (04/2020)

Smartes Licht für clevere Köpfe
Präzisionsarbeit und Hightech gehören für die JKS Group zum Alltag. Deshalb stellt das Unternehmen aus dem Zürcher Oberland hohe Ansprüche an seine Beleuchtung. Mit schwarmfähigen Leuchten werden diese erfüllt.

Auf Sozialen Netzwerken teilen

Link teilen

Benutzen Sie diesen Link, um das Dokument z.B. auf sozialen Netzwerken zu teilen.

Mit einem Freund teilen

Bitte Anmelden um das document mit E-Mail zu senden!

In ihre Webseite einbetten

Startseite

1.

3. 65 eco2friendly-Magazin Licht ̦'DQN3U¦VHQ] VHQVRULNXQG6FKZDUP YHUQHW]XQJOLHIHUQGLH 7ULYDOLWH/HXFKWHQ MHGHU]HLWVRYLHO/LFKW ZLHQ ̧WLJ ̦'LH6FKZDUPVWHX - HUXQJOLHIHUWHLQRSWLPDO DEJHVWLPPWHV/LFKW GDVGHQ0HQVFKHQZLH HLQGLVNUHWHU%HJOHLWHU YRUDXVHLOW ̦-¾UJ6FKXOWKHVV &(2GHU-.6*URXS LVWYRQGHUQHXHQ/LFKW O ̧VXQJ¾EHU]HXJW m'LH/HXFKWHQVLQG HQHUJLHHIIL]LHQWLQWHOOL - JHQWXQGVHKHQHUVW QRFKJXWDXV » ̦,P)R\HUGHV m,QQRYDWLRQ&DPS »  VRUJHQGLHJURVVIO¦FKL - JHQ2ULRQ5XQGOHXFK - WHQI¾UHLQHQIUHXQG OLFKHQ(PSIDQJ «Innovation Camp» ausschliesslich Steh- leuchten vorsah. Als Arbeitsplatzbeleuch- tung sind diese wohl tauglich, doch für die seltener benutzten Wegzonen oder Bespre- chungsräume ist der Dauerbetrieb weder PQVYGPFKI PQEJ GHƓ\KGPV k5EJYCTOIG - steuerte, intelligente Beleuchtungen sind die beste Lösung», meint Jürg Schulthess. Geringer Energiebezug und minimale Lichtverschmutzung seien das Gebot der Stunde, und zwar unabhängig von der Nutzung. So könnte in Zukunft auch die Produktionshalle der Firma oder ein angedachtes Robotik-Labor mit Schwarm- leuchten ausgerüstet werden. In den Trivalite-Leuchten ist gute Technik versteckt. Das Lichtmanagement ermög- licht sowohl Linear- wie auch Flächen- schwarmfunktion. Die Vernetzung erfolgt dabei je nach baulichen Gegebenheiten via Funk oder Draht. Jede Leuchte kann einer beliebigen Lichtgruppe zugewiesen wer- den, in Nänikon zum Beispiel «Foyer», «Gang» oder «Sitzungszimmer». Individuel- le Einstellungen für jede Leuchte sind je- derzeit via App möglich. Jede Leuchte kann nach der Installation sofort in Betrieb ge- nommen werden. Durch die Sensorik passt sie sich automatisch den Helligkeitsver- hältnissen an, liefert also stets nur so viel Kunstlicht wie nötig oder gewünscht. Der integrierte Akku garantiert bei Stromaus- fällen eine zuverlässige Notbeleuchtung. 'HƓ\KGPVȗDGTFGPICP\GP.GDGPU\[MNWU Nachdem die neuen Leuchten in Nänikon ihre erste Wintersaison absolviert haben, gibt es Erfahrungswerte zum Strombezug. Gegenüber der früheren, bereits energieef- Ɠ\KGPVGP .ȓUWPI OKV UGPUQTIGUVGWGTVGP Stehleuchten werden zusätzlich 20 bis ǜ2TQ\GPV'PGTIKGGKPIGURCTV'KPCEJVUC - mer Umgang mit Ressourcen und die Be- trachtung des gesamten Produktlebenszy- klus sind für Jürg Schulthess zentral: «Man darf nicht nur auf den Kaufpreis einer Leuchte achten, sondern muss eine Voll- kostenrechnung machen. Ein Qualitätspro- dukt ist zwar teurer, fällt aber nicht schon nach wenigen Jahren aus.» www.swisslux.ch .GCFKPI2CTVPGT5GKVG «Man sollte nicht nur auf den Kaufpreis GKPGT.GWEJVGCEJVGP UQPFGTPGKPG8QNNMQU - tenrechnung machen.»

2. 64 Licht eco2friendly-Magazin den Schritten der Menschen voraus und er- lischt wieder, wenn es nicht benötigt wird oder ausreichend Tageslicht vorhanden ist. Schlauer Schwarm Die intelligente Beleuchtung passt zu einer Firma, deren Slogan «Swiss Cleverness» ist. Denn die JKS Group vereint verschiedene Firmen und Kompetenzen unter einem Dach. Neben der Entwicklung und Verbes- serung von Produkten hat sich die Gruppe einen Namen in den Bereichen Internet of Things (IoT), Konstruktion und Robotik ge- macht. Wer sich so intensiv mit Konstruk- tion, Fertigung und Vernetzung beschäftigt, Smartes Licht für clevere Köpfe Präzisionsarbeit und Hightech gehören für die JKS Group zum Alltag. Deshalb stellt das Unternehmen aus dem Zürcher Oberland hohe Ansprüche an seine Beleuchtung. Mit schwarmfähigen Leuchten werden diese erfüllt. Te x t : S w i s s lu x ̦'LHm/\EUD » 3HQGHO - OHXFKWHQLP6LW]XQJV - ]LPPHUU¾FNHQ %HVSUHFKXQJHQXQG 3U¦VHQWDWLRQHQLQV EHVWH/LFKW Manchmal sind zwei Lichtwelten nur durch einen Schritt getrennt. So etwa in einem Gewerbegebäude in Nänikon, wo sich das k+PPQXCVKQP%CORzFGT,-5)TQWRDGƓPFGV Bei der Treppenhausbeleuchtung herrscht noch die klassische Minuterie. «Jedes Mal YKTFFCUIGUCOVG6TGRRGPJCWUHȗTǜ/K - nuten beleuchtet. Diese Energieverschwen- dung ist nicht mehr zeitgemäss», sagt CEO Jürg Schulthess. Er bittet ins Foyer. Nun kommt der Besucher in der lichttechni- schen Gegenwart an. Die Beleuchtung von Korridor, Arbeits- und Besprechungszim - mern wird von modernen, schwarmfähigen Pendelleuchten übernommen. Ihr Licht eilt hat hohe Ansprüche an die Eigenschaften einer Leuchte. Für Jürg Schulthess waren bei der Evaluation der neuen Lösung deshalb verschiedene Punkte wichtig: k9KTYQNNVGPGPGTIKGGHƓ\KGPVGKPVGNNKIGPVG Leuchten, die Schweizer Fertigungsqualität bieten und zudem gut aussehen.» &KG9CJNƓGNCWHFKGKPVGNNKIGPVGP.GWEJVGP «Trivalite» von Swisslux. Diese kombi nie- TGP \GKVIGOȂUUG WPF GPGTIKGGHƓ\KGPVG LED-Technik mit einer präzisen Sensorik. Die Leuchten vernetzen sich selbstständig miteinander und arbeiten mit einer ausge- feilten Präsenzsensorik. Diese Schwarm- intelligenz ermöglicht es, Licht nur genau dort zu liefern, wo es benötigt wird, und damit den Strombezug merkbar zu reduzie- ren. «Als ich bei einer Begehung einen Test beobachtete, bei dem über 250 Swiss- lux-Leuchten als intelligenter Schwarm miteinander kommunizierten, war der Fall für mich klar», berichtet Jürg Schulthess. Präzise und zuverlässig In verschiedenen Sitzungszimmern wur - den zehn Pendelleuchten des Modells «Ly- bra» installiert, im Korridorbereich zwölf ITQUUƔȂEJKIG4WPFNGWEJVGPk1TKQPz9KG bei Nachrüstungen üblich, wählte man für die Vernetzung der Leuchten das integrier- te Funkmodul. So mussten mit Ausnahme der Stromzufuhr keine neuen Kabel instal- liert werden. Die schlanke und passgenaue Lösung ist umso praktischer, als die Ge- DȂWFGDGVTGKDGTKPHȗTFKG$ȗTQƔȂEJGPFGU Praxiswissen g .

Ansichten

  • 1123 Total der Ansichten
  • 845 Website-Ansichten
  • 278 Eingebettete Ansichten

Aktionen

  • 0 Teilen gesamt
  • 0 Likes
  • 0 Dislikes
  • 0 Kommentare

Anzahl teilen

  • 0 Facebook
  • 0 Twitter
  • 0 LinkedIn
  • 0 Google+

Einbettungen 3

  • 2 dev.swisslux.ch
  • 18 www.trivalite.ch
  • 33 www.swisslux.ch