Merkblatt "Fehlersuche und -behebung"

B.E.G. Luxomat Planungsbeispiele
Fehlersuche und -behebung

Auf Sozialen Netzwerken teilen

Link teilen

Benutzen Sie diesen Link, um das Dokument z.B. auf sozialen Netzwerken zu teilen.

Mit einem Freund teilen

Bitte Anmelden um das document mit E-Mail zu senden!

In ihre Webseite einbetten

Startseite

1. LUXOMAT ® Swisslux AG • 8618 Oetwil am See • T: 043 844 80 80 • F: 043 844 80 81 • www.swisslux.ch • info@swisslux.ch 25 LUXOMAT ® Planungsbeispiele Fehlersuche und -behebung Wichtiger Hinweis: Bitte beachten Sie für eine erfolgreiche Fehleranalyse bei LUXOMAT Bewegungs- und Präsenzmeldern insbesondere folgenden Punkt: Einige LUXOMAT-Geräte können entweder mit Einstellschrau- ben am Gerät und/oder mit einer als Zubehör erhältlichen Fernsteuerung eingestellt werden. Wenn das Gerät einmal mit der Fernsteuerung programmiert ist, hat das Verändern der Werte mittels den Einstellschrau- ben am Gerät keine Auswirkungen mehr. Dies ist normal, könnte jedoch eventuell als Defekt des Gerätes interpretiert werden. Bei Unsicherheit über den aktuellen Zustand des Gerätes bitte immer zuerst einen Hard-Reset wie folgt durchführen: RC-plus next/AL20 1) Einstellschraube für Zeiteinstellung auf Postition «Test» & Einstellschraube für Helligkeit auf Symbol «Mond» drehen 2) Einstellschraube für Zeiteinstellung auf Postition «Test» & Einstellschraube für Helligkeit auf Symbol «Sonne» drehen. Sämtliche mit der Fernsteuerung vorgenommenen Einstellungen werden nun gelöscht (schnelles Blinken der LEDs) 3) Einstellungen mit Einstellschraube oder mit Fernsteuerung vornehmen PD2/PD2 MAX/RC-plus 1) Einstellschraube für Zeiteinstellung auf Postition «Test» & Einstellschraube für Helligkeit auf Symbol «Sonne» drehen 2) Stromzuführung unterbrechen 3) Gerät an Spannung legen 4) Einstellschrauben auf beiliebige andere Position zurückdrehen, z.B. «Test» & «Mond» Bei der Durchführung eines Hard-Reset wird das Gerät inkl. sämtlicher allenfalls aktivierter Betriebsmodi auf Werks-Einstellung zurückgesetzt und kann anschliessend entweder direkt mit den Einstellschrauben am Gerät oder mit der geeigneten Fernsteuerung erneut programmiert werden. Licht brennt dauernd oder sporadisch ohne ersichtlichen Grund Das Schaltrelais des Melders fällt nicht ab a. Maximale Schaltleistung des Gerätes überprüfen und allenfalls hohe Last über externes Relais schalten. b. Netzspannung kurz unterbrechen. Bei wiederholtem Auftreten des Fehlers Gerät an Swisslux zur Repara- tur einsenden. Ständige Wärmebewegung im Erfassungsbereich (Kann untersucht bzw. überprüft werden, indem die Erfassungslinsen sämtlicher parallel betriebenen Melder mit einer geeigneten Abdeckung (z.B. Verpack- ung des Gerätes / Kartonschachtel) zugedeckt werden. Das Licht muss nach Ablauf der eingestellten Nachlaufzeit der Geräte zwingend ausschalten.) a. Störquellen wie Bäume, Sträucher, Funkgeräte aus Erfassungsbereich entfernen. b. Störquellen wie Strassen, Bäume, Lüftungsschacht durch Verstellen des Kugelkopfes oder Einsetzen von Abdeckclips ausblenden. c. Melder darf nie oberhalb einer Leuchte montiert werden. Melder wenn nötig neu positionieren. d. Melder mit mindestens 1 Meter Abstand zur geschalteten Leuchte montieren. e. Neigungswinkel von Strahler mit integriertem Bewegungsmelder darf nicht mehr als 30° betragen. f. Aufgrund der grossen Hitzeentwicklung ist bei Halogenstrahlern ein Mindestabstand von 1 Meter zur beleuchteten Fläche einzuhalten.

2. Swisslux AG • 8618 Oetwil am See • T: 043 844 80 80 • F: 043 844 80 81 • www.swisslux.ch • info@swisslux.ch 26 LUXOMAT ® Planungsbeispiele Fehlersuche und -behebung Licht brennt nicht Dämmerungswert nicht der gegebenen Situation angepasst Dämmerungswert mit Stellschraube oder Fernbedienung verstellen. Die Lampe ist defekt Lampe ersetzen. Keine Netzspannung vorhanden Sicherung in der Unterverteilung überprüfen. Funktion Halbautomatik aktiv (nur bei Präsenzmelder PD2, PD9) Diese Verhalten ist normal. Das Licht muss immer manuell über einen Taster oder über die Fernbedienung eingeschaltet werden. Bei Bedarf auf Funktion «Vollautomatik» umstellen (siehe Bedienungsanleitung). Funktion «Licht aus» aktiv (nur RC-plus next und RC-plus, PD2, PD9) Taste «Reset» auf Fernbedienung betätigen (siehe Bedienungsanleitung). Ungenügende Erfassung oder Reichweite Ungünstige Melder-Positionierung Siehe die Planungsgrundlagen und Planungsbeispiele. Melder wenn möglich seitlich zur Gehrichtung von Personen montieren. Unterschiedliche Reichweiten beim direkten Draufzugehen und beim seitlichen Vorbeigehen beachten. Umgebungstemperaturen von ca. 28 - 35 °C Je grösser die Temperaturdifferenz zwischen bewegtem Objekt und der Umgebung, desto empfi ndlicher die Bewegungserfassung. Bei Temperaturen zwischen 28 und 35 °C ist die Bewegungserfassung sehr eingeschränkt. Gerät ist zu hoch montiert Die empfohlene Montagehöhe in der Bedienungsanleitung beachten. Einstellungen lassen sich nicht verändern Gerät wurde mit der Fernbedienung programmiert (nur RC-plus next und RC-plus, PD2, PD9) Gerät mit Fernbedienung öffnen und anschliessend Taste «Reset» betätigen, oder manuelle Rücksetzung des Melders (siehe «Wichtiger Hinweis»). Einstellschrauben abgebrochen (meistens ohne grossen Widerstand drehbar) Gerät zur Reparatur an Swisslux einsenden. Sturmartiges, windiges Wetter, Regen, Schnee Bei extremen Wetterlagen sind Fehlschaltungen nicht auszuschliessen. Abhilfe schafft einzig ein Lichtschalter oder eine Fernbedienung (falls vom Gerät unterstützt), welche die Bewegungsmelderanlage vorübergehend deaktivieren. Zu viele Melder parallel geschaltet Es wird empfohlen, nicht mehr als 5 Melder parallel zu schalten. Bei der Ansteuerung von Minuterien ist sicherzustellen, dass alle Melder auf Impuls eingestellt sind. In kritischen Situationen kann bei Parallelschal- tung ein RC-Glied nötig sein (E-Nr.: 578 500 009). Der Melder liegt parallel zu einem Schalter, welcher das direkte, manuelle Einschalten ermöglicht. Einstellung des Schalters überprüfen. Wenn nötig Schalter auf Automatik-Betrieb umstellen.

Ansichten

  • 729 Total der Ansichten
  • 530 Website-Ansichten
  • 199 Eingebettete Ansichten

Aktionen

  • 0 Teilen gesamt
  • 0 Likes
  • 0 Dislikes
  • 0 Kommentare

Anzahl teilen

  • 0 Facebook
  • 0 Twitter
  • 0 LinkedIn
  • 0 Google+

Einbettungen 3

  • 1 dev.swisslux.ch
  • 3 www.trivalite.ch
  • 48 www.swisslux.ch